Sabbat-Gottesdienst

Als Adventgemeinde haben wir unseren regulären Gottesdienst jede Woche am Samstag. Zu besonderen Anlässen, wie bspw. zur Kindersegnung, Jugendaufnahme (Konfirmation) oder zum Schulanfang kann der Ablauf entsprechend angepasst sein.

Neben den Sabbat-Gottesdiensten gibt es zusätzliche Gottesdienste an christlichen Feiertagen, wie z.B. Ostern oder Weihnachten. Auch das einmal pro Quartal stattfindende Abendmahl hat einen eigenen Gottesdienstablauf.

Zu Besuch, auf Durchreise oder ein neues Zuhause

Immer wieder besuchen uns Gäste aus nah und fern. Allerdings wissen wir oft nicht, wer da vor oder hinter uns im Gottesdienst sitzt.

Es könnten Verwandte oder Freunde von Gemeindemitgliedern sein. Es könnten auch Menschen sein, die auf Durchreise sind, einige Tage Urlaub in unserer Stadt machen. Es könnten junge Leute sein, die gerade eine Ausbildung in Dresden beginnen, Menschen, die einen Arbeitsplatz in unserer Stadt gefunden haben und denen Dresden noch fremd ist.

Oder es sind Menschen, die einfach mal vorbeischauen wollten. Sie besuchen vielleicht zum ersten Mal einen Gottesdienst und möchten zu uns näher Kontakt haben. Wir freuen uns über jeden unserer Gäste. Und wir hoffen, dass sich jeder bei uns wohl fühlt und auch geeignete Ansprechpartner findet.

Saaldiakone als Ansprechpartner

Deshalb stehen vor, während und nach dem Gottesdienst im Foyer Saaldiakone gern zur Verfügung. An sie darf sich jeder Gast unserer Gemeinde vertrauensvoll wenden – wer eine Frage hat, engeren Kontakt wünscht, einen Dolmetscher benötigt oder Interesse für den einen oder anderen Gemeindekreis verspürt und dafür einen Ansprechpartner sucht.

Für Gäste mit körperlichen Einschränkungen

Unser Gemeindezentrum ist barrierefrei mit rollstuhltauglichem Eingang, Fahrstuhl und behindertengerechtem Sanitärbereich ausgestattet. Außerdem verfügt der Gottesdienstsaal über eine Induktionsschleife für Menschen mit Hörbeeinträchtigung.

Liederbücher und Bibeln

Im Foyer sind die Bücher leihweise zur Benutzung im Gottesdienst erhältlich.

Gottesdienst verstehen

Für Gäste, denen die deutsche Sprache fremd ist, stehen Dolmetscher zur Verfügung – im Moment für die Sprachen Englisch, seltener auch Bulgarisch oder Slowakisch. Für theologische Fragen oder Fragen zur in der Adventgemeinde erlebten Gemeindepraxis sind ebenfalls Gesprächspartner verfügbar.

Für Kinder bis 14 Jahre

Von 9:30 bis 10:35 Uhr wird in verschiedenen Altersgruppen Kindergottesdienst parallel zum Gottesdienst angeboten.

Mittagessen für Gäste

Nach dem Gottesdienst besteht ab und zu die Möglichkeit, noch eine warme Mahlzeit zu erhalten. In den Bekanntmachungen des Gottesdienstes wird jeweils aktuell darauf verwiesen. Ansprechpartner sind nach dem Gottesdienst die Saaldiakone im Foyer.

Der Ablauf des Gottesdienstes richtet sich gewöhnlich nach dem im Folgenden beschriebenen Programm.

Samstag | 9:30 Uhr

Präludium | Musik zu Beginn des Gottesdienstes

Begrüßung

gemeinsames Lied (stehend)
Gebet (knieend oder stehend)
gemeinsames Lied (stehend)

Bezeugende Gemeinde (ca. 9:45 Uhr)

gemeinsames Lied
Zeugnisse und Fürbitte
Gebet (stehend)

Bibelgespräch in Gruppen

3 – 5 Gesprächsgruppen
Gabensammlung in den Gruppen
Gebet in den Gruppen

Kindergottesdienst (ca. 9:45 Uhr)

Findet parallel zur bezeugenden Gemeinde und den Bibelgesprächen statt.

10:40 – 10:50 Uhr Pause

Bekanntmachungen
Textlesung und Gabensammlung
Stilles Gebet (stehend)
Gemeinsames Lied (stehend)
Gebet (stehend)

Hörende Gemeinde | Predigt

Predigttext und Predigt
Gebet (stehend)
Gemeinsames Lied (stehend)

Empfang des Segens

Segensworte (stehend)
Segenslied (stehend)

Postludium | Musik als Abschluss des Gottesdienstes

Abschluss gegen 11:45 Uhr

Warum Gottesdienst am Samstag?

Unter der Rubrik Nachgedacht gehen wir darauf ein, warum in allen Adventgemeinden der Gottesdienst immer am Samstag (Sabbat) stattfindet.